Eine Berliner Familie hatte auf einer Norwegenreise ein Rechnung von 10.000 Euro erhalten. Wenn die Minute 7 Euro kostet und das MB-Videostreaming bis zu 30 Euro kostet, wird das sündhaft teuer. Das muss nicht unbedingt Abzocke gewesen sein. Die maritime Technik ist teuer, bzw. alte Verträge, die teure Gebühren nach sich ziehen, können teuer werden, wenn man sich nicht richtig informiert. Auch der Kostendeckel der mittlerweile in Europa gilt, ist hier wirkungslos.

Zwar hat der Reiseveranstalter dann die Rechnung halbiert, aber ist dennoch schmerzhaft.

 

Merke: vorher informieren und keine Filmchen ansehen, es sei denn, das Schiffseigene WIFI hat eine Flatrate.

 

Bildcredit: CC0, Peggychoucair, Pixabay